Die Freiwillige Feuerwehr

Schon immer unterstützten sich die Einwohner bei Feuersnot. Von Feuergeschrei und stürmenden Glocken alarmiert, rannte man mit dem "Feuerkübel" zur Brandstelle, Löschwasser lieferten neben dem Mühlenkanal die Quellen und Brunnen im Dorf. Im 19. Jh. verfügte die Löschmannschaft über eine zweirädrige Handfeuerspritze mit Saugwerk, 30 Lederkübel, zwei Haken und eine Leiter. Die nach dem Dorfbrand 1901 angeschaffte Fahrspritze diente den Löschmannschaften bis in die 1950er Jahre. Nach dem Bau der zentralen Wasserversorgung sowie eines Spritzenraums veranlasste Bürgermeister Richard Preißer 1962  die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Brunnadern. Gut ausgebildet und modern ausgerüstet, ist sie seit der Eingemeindung 1975 eine schlagkräftige Abteilung der Bonndorfer Gesamtwehr.
Die FFW erfüllt auf Grund der Kameradschaft und der vielfältigen Aktivitäten neben ihrer eigentlichen Einsatzarbeit im Stadtteil die wichtige Aufgabe, Gemeinschaft zu stiften und zu pflegen.
Löscheinsatz 1994
Löscheinsatz 1994
 
Die Kommandanten der FFW Brunnadern
Karl Eble 1962 - 1978   Harald Maier 1998- 2004
Heinrich Schwenninger 1978 - 1993   Markus Mutter 2004 -
Wolfgang Hauschel 1993 - 1998      

Sonderseiten zum 50-jährigen Gründungsfest der
Freiwilligen Feuerwehr Brunnadern
(25.-28.05.2012)
 

Zum Feuerwehrfest